Erlesenes

Gebt mir eine kupferne Münze, und ich erzähle Euch eine goldene Geschichte.

Ruf des Geschichtenerzählers in den Straßen des alten Roms, zitiert von Plinius

Wäre die Welt nicht ein Mysterium, bräuchten wir keine Dichter.

Salman Rushdie

Ich liebe am Lesen unter anderem, dass es eine gute Therapie gegen die ständige Beschleunigung unseres alltäglichen Lebens ist.

Bettina Böttinger

Lesen ist eine Flucht. Und eine Rettung, die süchtig macht.

Karin Schneuwly in ihrem neuen Buch "Glück besteht aus Buchstaben" (erscheint am 21.8.17)

Ein Buch sollte dort Licht ausstrahlen, wo die Gesellschaft Schatten wirft.

Edouard Louis

Ein Kind, ein Lehrer, ein Buch und ein Stift können die Welt verändern.

Malala Yousafzai (geb. 1997, Friedensnobelpreisträgerin)

Sobald ich ein Buch rieche, werde ich ganz müde.

Donald Trump

Wenn man liest, ist man gleichzeitig ganz bei sich und ganz außer sich.

aus einer Buchbesprechung der Süddeutschen Zeitung

Wer jeden Tag auch nur eine halbe Stunde ein Buch liest, hat deutlich bessere Chancen auf ein längeres Leben als ein Nichtleser.

Becca R. Levy, Professorin an der Yale Universität in New Haven (USA)

Die beste Zeit im Leben ist nachts vorm Schlaf, wenn alles still ist - im Bett lesen, dann hast du das Gefühl, daß du ein ordentlicher Mensch werden könntest.

Alexander Alexandrowitsch Blok, gefunden in "Kluge Gedanken für Leserinnen in allen Lebenslagen"

Wenn ich am Abend drei oder vier Stunden lese, fühle ich mich bereichert, und wenn ich dieselbe Zeit fernsehe, verarmt. Irgendwie zieht das Fernsehen Leben aus einem heraus.

Thommie Bayer in "Seltene Affären"

Ein Mensch, ob Herr oder Dame, der kein Vergnügen an einem guten Roman hat, muss unerträglich stumpfsinnig sein.

Jane Austen

Jedes Buch, das wir lesen, verändert uns auch.

Olga Martynova

Es kommt nicht darauf an wie viele, sondern welch gute Bücher Du besitzt.

(aus: Briefe an Lucilius 45,1)

Seneca

Ich habe in Büchern für Bücher, durch und mit Büchern gelebt.
 

Julian Barnes

Ein großer Leser ist ein großer Finder.

Ina Hartwig

Das Lesen nährt den Geist.

Seneca

Lesen ist das kostengünstigste Denktraining und Hirnjogging - und nur selten anstrengend.

Friedrich Denk

Nur in Büchern gibt es Vollkommenheit.

James Salter

Bücher sind Wundertüten.

Jochen Jung, Verleger

Das ist eines der großen Vergnügen, die man in unserer Zeit noch haben kann: Lesen.

Michael Haneke

Literatur entsteht nicht nur durch den Schriftsteller, Literatur entsteht immer auch durch den Leser.

Yasar Kemal

In jedem Buch gbt es irgendeinen Hinweis auf dein Leben. Alle Geschichten sind miteinander verbunden. Du erweckst sie zum Leben, wenn du sie liest.

David Whitehouse aus "Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek"

Ich muss einfach eben mehr zum Lesen kommen.

Uwe Seeler

Ein Leser hat's gut. Er kann sich seine Schriftsteller aussuchen.

Kurt Tucholsky

Ein Buch ist nur dann "gut", wenn es menschlichen Hunger stillt oder einen menschlichen Irrtum widerlegt.

Niemand ist so dankbar wie der Mensch, dem man genau das Buch gegeben hat, das seine Seele brauchte, obgleich er es nicht wusste. Denn das Paradies im Jenseits ist zwar ungewiss, fest steht aber, dass es einen Himmel auf Erden gibt, einen Himmel, den wir bewohnen, wenn wir ein gutes Buch lesen.

Christopher Morley (aus seinem Roman "Das Haus der vergessenen Bücher", erscheint am 9.9.2014)

Geistige Unterernährung ist ein ernstes Leiden. Wir haben die richtige Medizin für Sie.

Christopher Morley (aus dem Roman "Das Haus der vergessenen Bücher", erscheint am 9.9.2014)

Literatur spricht mit jedem Menschen einzeln - sie ist Privateigentum, das im Kopf bleibt.

Herta Müller

Eine Bibliothek besucht man, um das Leben zu vergessen oder es besser kennenzulernen.

Jean Giono

Ein Buch gibt mich nicht wieder, es definiert mich neu.

Jeanette Winterson

Wer sich heute noch von Shakespeare ergreifen lässt, bei Molière lacht und von Rembrandt oder Mozart überwältigt wird, tritt ein in den Dialog mit jenen, die in der Vergangenheit lasen, hörten, bewunderten.

aus Mario Vargas Llosa "Alles Boulevard - Wer seine Kultur verliert, verliert sich selbst" Suhrkamp 2013

Bücher haben viele treffliche Eigenschaften für die, die zu wählen wissen.

Michel de Montaigne

Manchmal denke ich, der Himmel besteht aus ununterbrochenem, niemals ermüdendem Lesen.

Virginia Woolf

Zwei Dinge geben dem Leben einen Sinn: die Bücher und die Liebe.

Joel Dicker in "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" (erscheint am 13.8.2013)

Man hat nie so viel Zeit, wie man bräuchte, um alles richtig zu machen.

Peter Sloterdijk in "Zeilen und Tage - Notizen 2008-2011" (Suhrkamp-Verlag)

"In gewisser Weise sind wir doch alle das, was wir lesen." - "Wie?" - "Ich habe gesagt, in gewisser Weise sind wir alle das Ergebnis unserer Lektüre."

unbekannt

Wenn man ein Buch aufschlägt, öffnet sich eine Tür.

Lisa Zeitz

Lesen bedeutet für mich nicht nur, eine Vorstellung von dem zu bekommen, was der Autor sagen möchte, sondern mit ihm auf die Reise zu gehen.

André Gide

Ein Leben ohne Bücher ist ein Leben ohne die bereichernden Erfahrungen all jener, die vor uns diesen Weg beschritten haben.

Ella Berthoud / Susan Elderkin

Lesen ist mein Lebensglück.

Elke Heidenreich

Ich lese - das bedeutet, ich lebe mich in das Leben eines anderen Menschen ein und nehme von den Erfahrungen und Bildern dieses fremden Lebens etwas wieder zurück in mein eigenes Leben.

Judith Hermann

Was aussieht wie die Tür einer Buchhandlung, ist in Wahrheit der Zugang zu tausend Nebenwelten. Nichts wie rein.

Jo Lendle

Klassiker sind Bücher, die jedes Mal umso neuer, unerwarteter, bahnbrechender wirken, wenn man sie wieder liest.

Italo Calvino

Beim Lesen guter Bücher wächst die Seele empor.

Voltaire

Happy End? Frohes Ende? So ein Stuss!
Das Traurige ist stets der Schluss.
Drum will ich eine frohe Mitte
und einen Spitzenanfang, bitte!

aus Shel Silversteins "Einmal mit allem", übersetzt und nachgedichtet von Harry Rowohlt

Abenteuer erlebt nur der, der sie zu erzählen weiß.

Henry James

In den allermeisten Fällen wissen die Menschen nichts von sich und der Welt, wenn die Literatur es sie nicht lehrt.

Leonardo Sciascia

Ich bin immer so aufgeregt, wenn ich ein neues Buch kaufe.

Sarah F. (8 Jahre) beim Erwerb eines Pferdebuches

Frei ist der Mensch nur zwischen zwei Buchdeckeln.

Ulrich Peltzer

Kleider und Schuhe für Kinder sollen ein paar Nummern kleiner sein als für Erwachsene. Bücher für Kinder niemals.

Jürg Schubiger

Ein gutes Buch für Kinder ist ein Reisepass in eine Welt, von der die Leser nicht wussten, dass sie existiert.

Bjarne Reuter

Das Buch ist immer noch das beste, preiswerteste und effektivste Unterhaltungs- und Fortbildungsmittel.

Klaus G. Saur, Verleger

Bücher lesen heißt wandern gehen.

Jean Paul

Bücher sind wie Fenster - Fenster, die den Blick freigeben auf das wundersame Funktionieren des menschlichen Geistes, auf Schiffwracks, kühne Juwelendiebe, blinkende Signallampen in der Nacht. Auf schauderhafte Jagdhunde in nebelverhangenen Moorlandschaften, auf geheimnisvolle Tiger und wilde Bären, auf unglaubliche Überlebensübungen und Mutproben.

Lauren St John (aus "Die Todesbucht - ein Fall für Laura Marlin", Kinderbuch ab 10 J., Verlag Freies Geistesleben)

Vermutlich gibt es keine einfachen Fragen und bestimmt keine einfachen Antworten.

Zeruya Shalev ( aus ihrem neuen Roman "Für den Rest des Lebens", Berlin Verlag, 22.90€, erscheint Ende Januar 2012)

Im familiären Krieg wirst du nicht von dem bestraft, den du am meisten verletzt hast, sondern von dem, den du am meisten liebst.

Zeruya Shalev (aus ihrem neuen Roman "Für den Rest des Lebens", Berlin Verlag, 22.90€, erscheint Ende Januar 2012)

Gegen das Schweigen und gegen das Getöse erfinde ich das Wort

Octavio Pax, mexikanischer Schriftsteller (1914-1998)

Ohne Bücher würde das Leben nicht so reitzend seyn, als es ist.

Wilhelm Grimm

Märchen sind mehr als nur wahr - nicht deshalb, weil sie uns sagen, dass es Drachen gibt, sondern weil sie uns sagen, dass man Drachen besiegen kann

G. K. Chesterton

Frage an Marcel Reich-Ranicki: "Warum geben Sie sich mit zeitgenössischer Literatur ab?" "Um das Leben, zumal unsere Epoche, besser zu verstehen."

gefunden in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung

Lesen heißt durch fremde Hand träumen.

Fernando Pessoa

Was sind digitale Welten gegen den Kopfzauber des Lesens?

Petra Gehring, gefunden im "Spiegel" Heft 17/09

Ein Buch ist eine Maschine zur Hervorbringung neuer Gedanken.

Umberto Eco "Die Kunst des Bücherliebens"

1986 schreibt die Schülerin Daniela Werz. "Lieber Michael Ende! Dein Buch hat mir sehr gefallen. Schade, Dein Buch ist bald leer."

Michael Ende "Die unendliche Geschichte" (Thienemann Verlag, gebunden 18,- Euro, ISBN 3-522-17684-7)

1932 telegrafiert Marlene Dietrich aus Santa Monica an Erich Kästner: "haben himmlischen abend mit puenktchen und anton stopp ich wuenschte sie koennten mein kind lachen hören tausend gruesze und dank."

Marlene Dietrich

Bertolt Brecht

Beim Lesen habe ich das Gefühl, ich gewinne Zeit, Lebenszeit, Aufmerksamkeit, Konzentration, Anregung, Bilder, Erfahrungen.

Julia Franck

Es heißt, dass wir Könige auf Erden die Ebenbilder Gottes seien. Ich habe mich daraufhin im Spiegel betrachtet. Sehr schmeichelhaft für den lieben Gott ist das nicht.

Friedrich II ((Beachten Sie auch unseren Buchtipp zu Friedrich II: "Sire, ich eile" unter der Rubrik "Belletristik")

Gedruckt natürlich. Es gibt nichts Schöneres als ein Buch aus der Umhüllung zu holen, die Seiten zu fühlen, das Cover immer wieder anzusehen, durch die Seiten zu blättern, über das Lesebändchen zu streichen. Außerdem liebe ich hohe Bücherregale. Ein Zimmer ohne Bücher ist kein Zimmer!

Lisa-Maria Seydlitz (geb. 1985, gerade erschienen "Sommertöchter", Buchrezension folgt) zum Thema "Gedruckt oder digital", gefunden im Buchhändlerfachblatt "Buchreport"

Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen - doch es wachsen keine Blumen auf ihr.

Vincent van Gogh

In welchem Käfig man sich auch befindet, man muß ihn verlassen.

John Cage (100. Geburtstag am 5. September 2012)

Schreiben ist leicht, man muss nur die falschen Wörter weglassen.
(Im Herbst erscheint eine deutsche Autobiographie von Mark Twain)

Mark Twain

Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele.

Pablo Picasso

Fernsehen bildet. Immer, wenn der Fernseher an ist, gehe ich in ein anderes Zimmer und lese.

Groucho Marx

Lesen ist eines der wunderbarsten Dinge, die ein Kind für sein Gehirn tun kann.

Baroness Susan Greenfield, Universität Oxford

Nur große Bücher sind unterhaltsam.

Charles Dantzig

Sprache ist etwas Wunderbares - und selig, die Respekt vor ihr haben!

Donna Leon (aus ihrem neuen Buch "Himmlische Juwelen")

Alles auf der Welt existiert, um in ein Buch einzugehen.

Stephane Mallarmé (französischer Dichter 1842-1898)

Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.

Emily Dickinson

Damit das Mögliche entsteht, muß immer wieder das Unmögliche versucht werden.

Hermann Hesse

Ich lese nur gedruckt, da ich eine Art Fetisch für riechende Bücher besitze. Solange es nur geruchsneutrale E-Books gibt, werde ich weiterhin ganz klassisch Bücher lesen.

Elias Wagner (geb. 1987, gerade erschienen "Vom Liebesleben der Mondvögel") zum Thema "Gedruckt oder digital?", gefunden im Buchhändlerfachblatt "Buchreport"

So ein kleiner Reader, mit dem man von überall einkaufen kann, das ist schon sehr verführerisch, aber ich lese sehr gerne Bücher aus Papier, ich sehe sie gerne im Regal stehen und lasse mich beim Schreiben allein von ihrer Anwesenheit inspirieren.

Pia Ziefle (geb. 1974, gerade erschienen "Suna"), zum Thema "Gedruckt oder digital?", gefunden im Buchhändlerfachblatt "Buchreport"

Wenn ich es mir aussuchen kann, wünsche ich mir Leser, die mein Buch lieber ins Regal stellen als zu ihren Downloads. Ich selbst lese längere literarische Texte bislang nur gedruckt. Als Hilfsmittel, z.B. für Recherchen, benutze ich auch Online-Ausgaben ...

Andreas Martin Widmann (geb. 1979, gerade erschienen "Die Glücksparade") zum Thema "Gedruckt oder digital?", gefunden im Buchhändlerfachblatt "Buchreport"

Ich bin bibliophil, und Lesen ist für mich immer auch ein haptischer Vorgang, deshalb bevorzuge ich gedruckte Bücher, wobei ich der Meinung bin, dass die Typographie gar nicht wichtig genug sein kann. Künstlerbücher und einfach schön gemachte Bücher üben auf mich eine unwiderstehliche Anziehungskraft aus, aber alle anderen auch. In Wohnungen schaue ich mir als Erstes die Bücherregale an. Natürlich haben auch E-Books enorme Vorteile, ich könnte mir vorstellen, Fachliteratur digital zu lesen ...

Olga Grjasnowa (geb. 1984, gerade erschienen "Der Russe ist einer, der Birken liebt", Buchrezension folgt) zu dem Thema "Gedruckt oder digital", gefunden im Buchhändlerfachblatt "Buchreport"

Das Ziel der Literatur ist es nicht, das Leben zu repräsentieren, sondern es noch einmal neu zu erfinden.

Fred Vargas

Von den vielen Welten, die der Mensch nicht von der Natur geschenkt bekam, sondern sich aus dem eigenen Geist erschaffen hat, ist die Welt der Bücher die größte.

Hermann Hesse

Wenn die Menschen so toll wären, wie sie sich geben, müsste es längst anders zugehen in dieser Welt.

Martin Walser (in seinem im September 2012 erscheinenden Roman "Das dreizehnte Kapitel")

Wo Bücher wohnen, da ist Leben, Freiheit, Farbe und Fantasie.

Felicitas von Lovenberg (Literaturkritikerin)

Wer in schönen Dingen einen schönen Sinn entdeckt, hat Kultur. Aus ihm kann noch etwas werden.

Oscar Wilde

Die Wahrheit erzählen ist gut, aber die Wahrheit erfinden ist besser.

Giuseppe Verdi