Jugendbücher


Verlag: Knaur Verlag
ISBN: 978-3-426-52683-5
Preis: 14,99 €
bestellen

Der verbotene Wunsch

Stefanie Hasse, Rezension von Dagmar Hallay

Einst schufen vier Götter das Land Alania mit seinen vier Völkern, die jedes mit einer Gottesgabe bedacht wurden. Eine dieser Gaben war zu mächtig und so wurde unversehens eines der Völker verflucht. Deshalb lebten bei diesem Volk Frauen und Männer streng voneinander getrennt. Malena und ihr Ziehbruder Valerian wollen diesen Fluch beenden. Doch als Aries in ihr Leben tritt, wendet sich Valerian ab und sie muss ihre geplante Mission alleine durchziehen, was sie auf eine harte Probe stellt.

Spannung pur, gepaart mit Intrige und Leidenschaft. Schrecklich ist nur das Ende des Buch, da es einen fiesen Cliffhänger hat.

Doch inzwischen ist auch dafür eine Lösung gefunden - Band 2 der Dilogie ist soeben erschienen und hat den Titel "Das verratene Herz"!


Verlag: Loewe
ISBN: 9783743212190
Preis: 14,95 €
bestellen

Loveless

Alice Oseman, Rezension von Julia Jahns

Georgia ist 18 und war noch niemals verliebt, obwohl sie sich für eine Romantikerin hält. An der Uni, die sie mit ihren besten Freunden Pip und Jason besuchen wird, soll sich alles ändern, und sie will endlich die Liebe kennen lernen. Tipps bekommt sie unverhofft von ihrer Zimmernachbarin Rooney, die ein sehr bewegtes Liebesleben hat. Doch nichts scheint zu funktionieren. Als Georgia beginnt, ihren besten Freund Jason, der schon sehr lange in sie verliebt ist, zu daten, wird die Freundschaft zu ihm und auch ihrer besten Freundin Pip auf eine harte Probe gestellt. Georgia beginnt sich zu fragen: Bin ich normal, so wie ich bin? Warum will ich nicht das, was alle anderen wollen? Als sie sich mit Sunil anfreundet, öffnet sich ihr eine völlig neue Welt ...

Einfühlsamer Jugendroman ab 14 Jahren über die Frage nach der eigenen Identität und Sexualität.


Verlag: One
ISBN: 9783846601242
Preis: 17,00 €
bestellen

Underworld Chronicles - Verflucht

Jackie May, Rezension von Julia Jahns

In Detroit gibt es eine Unterwelt mit übernatürlichen Wesen, von der nur wenige Menschen wissen. Nora ist ein Mensch, der durch Vampire zum Waisenkind wurde. Seitdem hat sie die Fähigkeit, Übernatürliches zu erkennen. Zudem scheint sie unter einem Fluch zu leiden, der ihr unerwünschte Aufmerksamkeit von Männern einbringt. Um in Sicherheit leben zu können, ist sie Einzelgängerin und versucht, Schwierigkeiten aus dem Weg zu gehen. Durch den Sohn ihres Vermieters, der ein Auge auf sie geworfen hat und sie in einen Club für übernatürliche Wesen entführt, gerät sie in die Finger eines Meistervampirs, der mit ihrer Hilfe herausfinden will, warum immer mehr Unterwelter verschwinden. Nur widerwillig lässt sich die verschlossenene Nora auf die Unterwelt ein ...

Auftakt einer packenden Urban-Fantasy-Reihe ab 15 Jahren, Band 2 ist soeben erschienen, Band 3 folgt 2022.


Verlag: One
ISBN: 9783846601396
Preis: 12,90 €
bestellen

Love Paris Dance

Anne-Sophie Jouhanneau, Rezension von Julia Jahns

Die 16jährige Amerikanerin Mia träumt davon, Primaballerina zu werden. Ihre Familie – mit Ausnahme ihrer Mutter – unterstützt sie, denn alle weiblichen Familienmitglieder haben Ballett getanzt. Eine von Mias Vorfahrinnen soll sogar auf einem Porträt von Edgar Degas verewigt sein. Nach einer Absage des American Ballet Theatre ist es Mia gelungen, einen Platz in einem Ferienprogramm in Paris zu ergattern. Vor Ort muss sie feststellen, dass ihre Erzrivalin Audrey ebenfalls an der Pariser Ballettschule angenommen wurde und sie sich darüber hinaus auch noch ein Zimmer teilen müssen. Während Audrey technisch nahezu perfekt ist, mangelt es ihr an Leidenschaft für das Ballett, bei Mia ist es eigentlich genau umgekehrt. Sie brennt für das Ballett, ihr fehlt es aber noch an Perfektion. Um ihren Traum endlich zu verwirklichen, beschließt Mia, sich durch nichts und niemanden von dem harten Training ablenken zu lassen. Doch dann lernt sie den attraktiven Louis kennen, der ausgerechnet der Sohn ihres Trainers ist ...

Federleichte Romanze ab 14 Jahren über die Liebe zum Tanzen und das Verwirklichen von Lebensträumen.

 


Verlag: Loewe
ISBN: 978-3-7432-0051-7
Preis: 19,95 €
bestellen

Shelter

Ursula Poznanski, Rezension von Kathrin Allkemper

Benny und seine Freunde feiern eine Party, bei der irgendwann zwei Gäste anfangen, eine wilde Chemtrail-Verschwörungstheorie loszutreten, was die ausgelassene Stimmung kurzfristig kaputt macht. Nachdem die beiden Stimmungskiller und auch der Großteil der anderen Gäste abgezogen ist, brütet die Clique aus lauter Jux im betrunkenen Zustand eine Schnapsidee aus. Sie wollen selbst eine abgefahrene Verschwörungstheorie ins Netz stellen, um zu schauen, wie viele Menschen darauf reinfallen. Nach vier Wochen soll dann alles in den sozialen Medien wieder zurückgenommen und als kompletter Blödsinn aufgeklärt werden. Liv möchte sogar ihre Doktorarbeit zu dem Thema schreiben und bringt sich mit besonders viel Engagement in die Sache ein. Aus dem zufälligen Rotweinabdruck zweier Glasränder auf einer Serviette wird ein spontanes Logo entworfen und die Aliengeschichte dazu ist auch schnell ausgedacht. Doch innerhalb kürzester Zeit läuft die Aktion total aus dem Ruder und ihnen völlig unbekannte Menschen übernehmen die Idee und stellen noch viel absurdere Theorien ins Netz. Die Wahrheit interessiert offenbar keinen mehr und irgendwann wird es nicht nur für Benny lebensgefährlich...

Mit einer sehr spannenden Geschichte zeigt die Autorin, wie gefährlich der falsche Umgang mit den sozialen Medien sein kann und welche Macht hinter womöglich achtlos dahin geschriebenen Worten stecken kann.


Verlag: dtv Reihe Hanser
ISBN: 978-3-423-62743-6
Preis: 9,95 €
bestellen

Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte

Dita Zipfel, Illustrationen von Rán Flygenring , Rezension von Christina Heger

Lucie Schmurrer braucht Geld, denn sie plant abzuhauen, auszuziehen und nach Berlin zu gehen. Exakt 437,50 € braucht sie. Denn bei ihrer Mutter und Michi, dem aktuellen Freund der Mutter, der sich in ihrem Zuhause breit macht, hält sie es nicht länger aus. Der Aushang im Supermarkt "20€ pro Stunde zum Gassigehen" kommt also wie gerufen. 

Aber Herr Klinge, bei dem Lucie wenig später klingelt, hat gar keinen Hund... dafür offenbar einen gewaltigen Dachschaden! Und er sucht eine Art Ghostwriterin für sein schräges Kochbuch, das er "Manifest der Möglichkeiten" nennt. Lucie versteht kein Wort, aber 20 Euro die Stunde sind einfach zu verlockend und je schneller sie das Geld verdient, desto schneller kann sie abhauen. Also lässt sie sich auf den scheinbar verrückten Deal ein und erscheint regelmäßig bei Herrn Klinge, der ihr die abenteuerlichsten Rezepte mit angeblicher Zauberkraft diktiert. Und irgendwann realisiert Lucie, dass Herr Klinge vielleicht doch nicht so verrückt ist, wie er auf den ersten Blick scheint. Und dass es sowieso selten der erste Eindruck ist, der das wahre Bild des Gegenübers offenbart. 

"Wer die Musik nicht hört, hält die Tanzenden für verrückt" - dieser Spruch fasst die Botschaft des Buches gut zusammen und ermutigt dazu, sich sein eigenes Bild fernab von Vorurteilen, Erwartungen und scheinbar gängigen Maßstäben zu machen. Dita Zipfel sagt über ihr Buch, das 2020 den Deutschen Jugendliteraturpreis gewann: "Abgucken kann man sich vielleicht, den eigenen Blick zu bewahren, egal was andere darüber denken."

Ein ermutigendes, unterhaltsames aber durchaus auch nachdenkliches Buch für alle ab 12. 


Verlag: Fischer Tor
ISBN: 978-3-596-70581-8
Preis: 18,00 €
bestellen

Das unsichtbare Leben der Addie LaRue

V. E. Schwab, Rezension von Julia Jahns

Frankreich, 1714:

Adeline LaRue, aufgewachsen in einem kleinen Dorf, sehnt sich nach Freiheit und der großen weiten Welt. Als ihre Eltern sie gegen ihren Willen verheiraten wollen, sieht sie keinen Ausweg und wendet sich in ihrer Verzweiflung an die alten Götter, denen die älteste Frau im Dorf noch immer anhängt. Doch nur einer erhört sie, und Adeline schließt unwissentlich einen Pakt mit dem Teufel. Doch ihre Freiheit hat einen hohen Preis: Adeline wird niemals altern, niemals sterben und niemals Spuren in der Welt hinterlassen. Denn jeder Mensch, den sie kennen lernt, wird sie kurze Augenblicke später wieder vergessen. Auch ist es ihr nicht möglich, Besitz zu haben, zu schreiben oder ihren Namen auszusprechen. Die Jahre vergehen, und Adeline lebt vom Stehlen und in leeren Häusern und Wohnungen, sie lernt Länder und viele Sprachen kennen. Sie muss miterleben, dass ihre Freunde und Familie sie nicht mehr erkennen und irgendwann versterben. In Notsituationen wird sie immer von dem Teufel, genannt "Luc", besucht, der sie zum Aufgeben zwingen will und ihr Leiden im Austausch gegen ihre Seele beenden will. Im Jahr 2014 bestiehlt sie schließlich den Buchhändler Henry, der erste Mensch, der sie nicht vergisst und sich in die geheimnisvolle "Addie" verliebt. Adeline beginnt zu hoffen, dass es für sie doch noch ein Happy End gibt, doch dann erfährt sie, dass auch Henry einen Preis gezahlt hat ...

Toller, spannender Fantasyroman, der unter die Haut geht und den Leser so schnell nicht mehr loslässt.

 


Verlag: Carlsen
ISBN: 978-3-551-58433-5
Preis: 15,00 €
bestellen

Die Nacht der Acht

Philip le Roy, Rezension von Kathrin Allkemper

"Die Acht", so nennt sich eine Gruppe von Zwölftklässlern an einem Gymnasium für besonders kunstbegabte Schüler*innen. Jeder möchte gerne zu dieser coolen Clique aus vier Mädchen und vier Jungen gehören, aber dieser elitäre Kreis lässt keine neuen Mitglieder zu. Das Wochenende steht vor der Tür und "die Acht" wollen sich zu einem gepflegten Partygelage treffen. Dafür bietet sich die in den Bergen sehr abgelegene Villa von Quentins Eltern an, die praktischerweise verreist sind. Dort gibt es zwar keinen Handyempfang, aber dafür auch keine Nachbarn, die sich durch die feiernden Jugendlichen gestört fühlen könnten. Damit es nicht langweilig wird, haben sie sich ein ungewöhnliches Trinkspiel ausgedacht. Das Motto des Abends lautet: Wer sich erschreckt, muss trinken! Klar, dass jeder irgendetwas Gruseliges vorbereitet hat und schon bald fließt der Alkohol in rauen Mengen. Doch was als makaberer Spaß beginnt, entwickelt sich zum Albtraum. Es scheint noch jemand sein Unwesen in diesem Haus zu treiben. Am Ende geht es um Leben und Tod...

Superspannender Thriller, nicht nur für Jugendliche!


Verlag: cbt
ISBN: 978-3-570-31346-6
Preis: 10,00 €
bestellen

Jene Nacht ist unser Schatten

Amy Giles, Rezension von Kathrin Allkemper

Jess und Lucas verbindet eine schreckliche Gemeinsamkeit. Beide haben eine Massenschießerei in einem Kino überlebt, bei der ihre Brüder sterben mussten. Während Jess sich von ihrer depressiven Mutter im Stich gelassen fühlt und alleine mit der Situation klarkommen muss, wird Lucas von seinen Eltern mit Sorge und Vorsichtsmaßnahmen überschüttet.

Als die beiden sich kennen und lieben lernen, wissen sie erst nicht, ob sie nach all dem überhaupt ein Recht auf Liebe und Glück haben. Der Schatten jeder Nacht scheint für immer auf ihnen zu liegen.

Amy Giles schreibt Geschichten, die unter die Haut gehen!


Verlag: Ravensburger
ISBN: 978-3-442-31505-5
Preis: 19,99 €
bestellen

Das Reich der Schatten - Her wish so dark

Jennifer Benkau, Rezension von Kathrin Allkemper

Die junge Lairie lebt mit ihrer Mutter in Nemija. Wie alle anderen ist auch Lairie mit der Warnung "Hüte dich vor dem dunklen Lord" aufgewachsen und würde freiwillig natürlich niemals den Weg in das Reich der Schatten antreten. Aber ihr Verlobter Desmond wurde verflucht und der dunkle Lord hat ihn sich geholt. Nun liegt sein Schicksal in ihren Händen. Zusammen mit zwei Verbündeten macht sich Lairie auf den Weg, obwohl sie weiß, dass sie womöglich nie zurückkehren wird, denn die dunklen Schatten sind den Menschen nicht unbedingt wohlgesonnen. Ihre einzige Chance, in das Schattenreich zu kommen, liegt bei Alaric. Einst war sie in ihn verliebt, doch er hat sie verraten. Und nun muss sie ausgerechnet dem Mann, den sie eigentlich nie wieder sehen wollte, diese gefährliche Mission und ihr aller Leben anvertrauen...